Stempeldruck – Druckverfahren mit Geschichte

Der Stempeldruck ist keines der industriellen Druckverfahren, sondern eine Form des Hochdrucks. Der Stempel wird – im Gegensatz zu anderen Hochdruckverfahren – auf den Druckstoff gedruckt. Die ältesten Spuren, die auf die Verwendung von Stempeln hinweisen, reichen bis zu 3.700 Jahre zurück. So wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf der griechischen Insel Kreta der sogenannte Diskos von Phaistos gefunden, der den ältesten gefunden Text enthält, bei dem mit Hilfe von Stempeln Schriftzeichen verewigt wurden. Noch ältere Hinweise auf die Verwendung von Stempeln reichen zurück bis ins bronzezeitliche Mesopotamien. Auch in Mitteleuropa schätzte man schon früh den praktischen Nutzen des Stempeldruckes zum Unterzeichnen und Beglaubigen amtlicher Dokumente und Urkunden. Bis heute hat sich die Verwendung von Stempeln kaum geändert, auch wenn die Zusammensetzung der Materialien für moderne Stempel eine andere ist. Heutige Stempel bestehen meist aus Hartgummi, Metall oder Linoleum.

Spiel und Spaß mit Kindern

Stempeldrucke sind besonders für Kinder eine tolle Möglichkeit, um abseits von Stiften und Papier selbst kreativ zu werden. Der bekannte Kartoffeldruck ist nur eines der Beispiele, um Kinder mithilfe des Stempeldrucks zu helfen, der eigenen Kreativität Ausdruck zu verleihen. Selbstverständlich sollten Kinder, die selbst Stempel anfertigen, nicht allein ans Werk gehen. Auch wenn schnitzen ebenso schön sein kann wie drucken, ist eine Aufsicht durch Erwachsene mehr als ratsam. Nachdem die eigenen Stempel mit allerhand Motiven fertiggestellt sind, kann es auch schon an den eigentlichen Stempeldruck gehen. Dieser verspricht eine tolle Freizeitbeschäftigung für Groß und Klein zu werden und lässt den Kleinen in ihrer eigenen, kindlichen Phantasie fast vollkommen freien Lauf. Neben den üblichen Kartoffeln eignen sich auch andere Materialien hervorragend, um Kindern den Stempeldruck näher zu bringen – weiche Holzsorten, Gummi, Knete oder ähnlich feste Früchte und Gemüsesorten, um nur einige Beispiele aufzuführen.

Stempeldruck in der Kunst

Auch wenn der Stempeldruck keinerlei industriellen oder kommerziellen Nutzen hat, findet er sich doch immer wieder in der darstellenden und bildenden Kunst. Angefangen von frühen Werken aus der Historie bis hin zur heutigen Kunst wird immer wieder gern auf die Technik des Stempeldrucks zurückgegriffen, um die eigenen kreativen Vorstellungen umzusetzen. So zeigt schon die Gestaltung der mittelalterlichen Siegel und Stempel, welcher künstlerische Stellenwert dem eigenen Zeichen in Form eines Stempels beigemessen wurde. Auch heute noch gilt, dass dem Individuellen eine besondere Aufmachung gebührt. Viele Kunstschaffenden greifen gern auf die vergleichsweise einfache Technik zurück und lassen dabei fast keine Konventionen und Schranken gelten, um mittels des Stempeldrucks ihre Gedanken und Ideen zu verwirklichen.

Wenn Sie Interesse haben können sie bei uns auch Farbdrucke im Rollenformat oder Farbdrucke im Posterformat bei uns anfertigen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.